LASIK

Das Lasik-Verfahren (Laser in Situ Keratomeleusis) ist das am weitesten verbreitete Laser-Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten.
ani17

In der refraktiven Chirurgie ist der Durchbruch geschafft. Die Augenlaser-Korrektur ist heutzutage das wichtigste Konzept bei dem Ersatz von Brillen oder Kontaktlinsen. Mit einem Präzisions-Miniaturmesser wird eine kleine Kuppe der Hornhaut aufgeklappt. Die darunterliegende Zone wird dann mit einem Laserstrahl modelliert. Anschließend wird die Hornhautklappe wieder zurückgeführt. Das Gewebe verschließt den Schnitt wieder.

Mit Lasik kann sowohl kurzsichtigen wie auch weitsichtigen Patienten geholfen werden. Mit den hochmodernen Augenlasern können Fehlsichtigkeiten von +5.00 bis -10.00 Dioptrien behandelt werden. Dabei müssen natürlich individuelle Mindestvoraussetzungen des Auges erfüllt sein. In jedem Fall muss das Auge gesund sein.

In den USA werden jährlich mehr als 1 Mio. LASIK-Operationen durchgeführt. Auch in Deutschland sind die Zahlen deutlich ansteigend.

Weitere Informationen zur Excimer-Laser-Therapie finden Sie hier:

AugenLaserZentrum am Kröpcke